06. Februar 2014

Handwerker rotieren in der Sothenbergschule

Kreiswohnbau als Vermieter / Platz für Grund- und Förderschule

In der Sothen­berg­schu­le lau­fen die Umbau­ar­bei­ten auf vol­len Tou­ren. In der frü­he­ren Pau­sen­hal­le wird ein­mal das Leh­rer­zim­mer der Grund­schu­le sei­nen Platz fin­den. Foto: Voll­mer

BAD SALZDETFURTH. Nach den Som­mer­fe­ri­en wer­den die Bad Salz­det­fur­t­her Grund­schü­ler am Sothen­berg Mathe, Deutsch und Co. büf­feln. Doch bis die Jun­gen und Mäd­chen in ihr neu­es Domi­zil ein­zie­hen, haben die Hand­wer­ker noch jede Men­ge zu tun. Denn momen­tan gleicht das für die Grund­schu­le vor­ge­se­he­ne Are­al noch einer gro­ßen Bau­stel­le.

 

Die Umge­stal­tung der Räum­lich­kei­ten ist neben dem Bau von alters­ge­rech­ten Woh­nun­gen am ehe­ma­li­gen Hotel Kai­ser­hof das zwei­te gro­ße Bau­pro­jekt für die Kreis­wohn­bau GmbH in der Kur­stadt. „Im ver­gan­ge­nen Jahr stand Sar­stedt im Nor­den des Land­krei­ses in unse­rem Fokus, nun liegt der Schwer­punkt auf Bad Salz­det­furth“, erklär­te Kreis­wohn­bau-Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Kauf­mann. Das Unter­neh­men hat das Schul­ge­bäu­de vom Land­kreis gekauft. Die KWG tritt nun gegen­über dem Land­kreis mit der För­der­schu­le und der Stadt als Trä­ger der Grund­schu­le als Ver­mie­ter auf. Die Miet­ver­trä­ge sei­en mitt­ler­wei­le unter Dach und Fach, berich­te­te Kauf­mann bei einem gemein­sa­men Rund­gang mit Bür­ger­meis­ter Erich Scha­per und Land­rat Rei­ner Weg­ner.

 

Das Vor­ha­ben Grund­schu­le schlägt mit rund 1,65 Mil­lio­nen Euro zu Buche. Mit wei­te­ren 500 000 Euro bringt die KWG die Räu­me der För­der­schu­le auf Vor­der­mann. Ein gro­ßer Anteil fließt davon in ener­ge­ti­sche Maß­nah­men. Neben neu­en Fens­tern ist auch eine moder­ne Wär­me­däm­mung vor­ge­se­hen. Die zen­tra­le Gas­hei­zungs­an­la­ge wird zudem an die Erfor­der­nis­se ange­passt. Dazu kommt dann als i-Tüp­fel­chen auch noch die Gestal­tung des Außen­be­rei­ches. Eini­ge Berei­che wer­den gemein­sam durch die bei­den Schu­len genutzt, dazu zäh­len zum Bei­spiel die Men­sa, der Werk­raum, die Küche oder die Turn­hal­le.

 

Die För­der­schu­le hat mitt­ler­wei­le den für sie vor­ge­se­he­nen Gebäu­de­teil bezo­gen. „Der Umzug ist erfolg­reich ver­lau­fen. Ein Dank geht an die Kol­le­gen und die Schü­ler, die auch kräf­tig mit ange­packt haben“, beton­te die Lei­te­rin der Sothen­berg­schu­le, Ange­li­ka Mey­er. Doch hin­ter den Wän­den gehen die Arbei­ten für die Grund­schü­ler mun­ter wei­ter. Im Bereich der gro­ßen Pau­sen­hal­le der Sothen­berg­schu­le ent­ste­hen der­zeit Leh­rer­zim­mer und Sekre­ta­ri­at für die Grund­schü­ler. Dort wird auch der Haupt­ein­gang für die Grund­schü­ler geschaf­fen. Auf dem Plan der Hand­wer­ker ste­hen auch neue Mäd­chen- und Jun­gen­toi­let­ten im Unter- und Erd­ge­schoss. Die sani­tä­ren Anla­gen im Ober­ge­schoss müs­sen für einen wei­te­ren Klas­sen­raum wei­chen. mv

 

Quel­le: Huck­up, 05. Febru­ar 2014

Veröffentlicht unter 2014