27. September 2013

Legal sprayen

Graffiti-Workshop für Jugendliche

Sar­stedt (stb). Die Kom­mu­na­le Jugend­pfle­ge in Sar­stedt bie­tet im Okto­ber einen Graf­fi­ti-Work­shop für inter­es­sier­te Jugend­li­che ab 12 Jah­ren an.

 

Graf­fi­tikünst­ler Ole Max Gör­gens zeigt den Sar­sted­ter Jugend­li­chen, wie man stil­si­cher und pro­fes­sio­nell mit der Sprüh­do­se Kunst­wer­ke schafft. Sein Kof­fer­raum ist das reins­te Mate­ri­al­la­ger.

Gestal­tet wer­den sol­len zwei Gara­gen­wän­de an der BMX-/Dirt­bike-Stre­cke in der Möri­ke­stra­ße in Gie­bel­stieg. Geför­dert wird die Akti­on von der Kreis­wohn­bau Hil­des­heim. Die­se hat­te vor kur­zem den Gara­gen­kom­plex zwi­schen Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern und Bahn­stre­cke frisch strei­chen las­sen. Um den Zugang zu Sar­stedts ein­zi­ger offi­zi­el­ler BMX-Stre­cke, die dort bereits seit den 90er Jah­ren behei­ma­tet ist, zu einem Hin­gu­cker zu machen, tra­ten die Ver­ant­wort­li­chen an Stadt­ju­gend­pfle­ger Tho­mas Schlü­ter her­an, der den Kon­takt zu Ole Max Gör­gens her­stell­te. Der frei­schaf­fen­de, pro­fes­sio­nel­le Graf­fi­tikünst­ler und diplo­mier­ter Gra­fik­de­si­gner hat in der Regi­on bereits zahl­rei­che Flä­chen ver­schönt, so zum Bei­spiel die DAS!-Fassade mit Hil­des­hei­mer Rose an der Lilie, der „Kin­der­rech­te-Wald“ am Kin­der- und Jugend­haus in der Nord­stadt oder die Bus­hal­te­stel­le Stadt­feld, aber auch eine Schul­fas­sa­de in Bad Salz­det­furth. Ange­fan­gen hat der 33-jäh­ri­ge schon vor 20 Jah­ren, inzwi­schen hat er sei­ne eige­ne Fir­ma, das „sprüh­werk“. Jetzt arbei­tet er neben vie­len Auf­trags­ar­bei­ten auch häu­fig mit Kin­dern und Jugend­li­chen in Work­shops.

 

Der ers­te Work­shop-Ter­min ist am 1. Okto­ber 2013 von 16 bis 18 Uhr bei der BMX-Stre­cke. Hier wer­den die maxi­mal 10 Teil­neh­me­rin­nen und -teil­neh­mer Ide­en sam­meln, skiz­zie­ren, sich mit dem Mate­ri­al ver­traut machen und even­tu­ell eine Pro­be­plat­te bema­len. Bei Bedarf ste­hen auch die Räu­me der Kreis­wohn­bau in der benach­bar­ten Löns­stra­ße zur Ver­fü­gung, um zu zeich­nen. Beim zwei­ten und drit­ten Work­shop-Ter­min am Mitt­woch, dem 23. und am Don­ners­tag, dem 24. Okto­ber jeweils in der Zeit von 15 bis 18 Uhr geht es an die Umset­zung.

 

Die Kos­ten betra­gen pro Teil­neh­mer 5 Euro. Anmel­dun­gen unbe­dingt schnell und ver­bind­lich bei Tho­mas Schlü­ter von der Kom­mu­na­len Jugend­pfle­ge Sar­stedt unter Mail: thomas.schlueter@sarstedt.de oder auf Face­book: „JUZ Klecks (Tho­mas)“.

 

Quel­le: Klee­blatt am Don­ners­tag, 26. Sep­tem­ber 2013

Veröffentlicht unter 2013