30. März 2012

Neue Rettungswache wird gebaut

Die KWG baut das Gebäude nach dem Investormodell

KREIS HILDESHEIM. Jetzt kann end­lich gebaut wer­den. Nach eini­gen Anlauf­schwie­rig­kei­ten haben Land­rat Rei­ner Weg­ner und Mat­thi­as Kauf­mann, Geschäfts­füh­rer der Kreis­wohn­bau Hil­des­heim GmbH (KWG), einen Ver­trag zum Neu­bau der Ret­tungs­wa­che Seh­lem unter­schrie­ben. Die KWG baut die Ret­tungs­wa­che nach dem Inves­tor­mo­dell. Die­ses Modell hat sich bereits bei den Neu­bau­ten der Ret­tungs­wa­chen in Alfeld und Bocke­nem bewährt.

 

Der Neu­bau kann in Angriff genom­men wer­den: Land­rat Rei­ner Weg­ner und Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Kauf­mann unter­zeich­nen die Ver­trags­un­ter­la­gen. Jochen Kieh­ne und Fach­dienst­lei­ter Tors­ten Köh­ler sowie Ralf Oel­kers (KWG) schau­en über die Schul­tern. Foto:Ips

Der Zuschlag erfolg­te nach einer bun­des­wei­ten Aus­schrei­bung. Der­zeit ist die Ret­tungs­wa­che Seh­lem in einer ehe­ma­li­gen Schlach­te­rei an der Haupt­stra­ße unter­ge­bracht. Der Neu­bau wur­de erfor­der­lich, da sie nur über eine Fahr­zeug­stell­flä­che ver­fügt. Auch die Auf­ent­halts- und Ruhe­räu­me waren bis­her nur für eine Fahr­zeug­be­sat­zung aus­ge­legt. Um eine bedarfs­ge­rech­te Ver­sor­gung des Ret­tungs­dienst­be­rei­ches Bad Salz­det­furth, Lam­sprin­ge und Sib­bes­se sicher­stel­len zu kön­nen, wur­de ein Gut­ach­ten in Auf­trag gege­ben. Das Ergeb­nis: Für eine bedarfs­ge­rech­te Ver­sor­gung ist ein zwei­tes Mehr­zweck­fahr­zeug (MZF) in der gesam­ten Woche von 7 bis 23 Uhr bereit­zu­stel­len. Um die­sen Erfor­der­nis­sen zuent­spre­chen, wur­de der Neu­bau einer moder­nen Ret­tungs­wa­che mit jetzt zwei Fahr­zeug­stell­flä­chen sowie einer Flä­che für ein Reser­ve­fahr­zeug zwin­gend not­wen­dig. Nach Abstim­mung mit dem Inves­tor wird die Ret­tungs­wa­che an der Even­ser Stra­ße errich­tet. Der Bau­be­ginn ist für Juni die­sen Jah­res geplant.

 

Die KWG ver­pflich­tet sich zudem, die Ret­tungs­wa­che an den jeweils beauf­trag­ten Leis­tungs­er­brin­ger zu ver­mie­ten. Mit dem Betrieb der Ret­tungs­wa­che Seh­lem sowie der Sicher­stel­lung der Not­fall­ret­tung und des Kran­ken­trans­por­tes ist ab April 2012 die Arbei­ter-Sama­ri­ter- Bund gemein­nüt­zi­ge Gesell­schaft für Sozi­al­diens­te und Kran­ken­trans­por­te mbH beauf­tragt wor­den.

 

Quel­le: Lei­ne Deis­ter Zei­tung, 30. März 2012

Veröffentlicht unter 2012