12. September 2014

Wer den Bestimmer-Schlüssel hat, ist die Chefin

Premiere am ersten Schultag: KWG und Stadt Bad Salzdetfurth übergeben Grundschule Lammetal an die neue Rektorin Anja Büscher

Von Ulri­ke Kohrs

Noch hal­ten KWG-Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Kauf­mann und Bür­ger­meis­ter Erich Scha­per den „Bestim­mer-Schlüs­sel“ in den Hän­den. Den über­ge­ben die Män­ner jetzt aber an Schul­lei­te­rin Anja Büscher. Foto: Kohrs

BAD SALZDETFURTH. Ab sofort wird am Sothen­berg gepaukt. Die Grund­schu­le Lam­me­tal hat­te dort ges­tern ihren Pre­mie­ren­tag. Schul­lei­te­rin Anja Büscher hält nun auch den „Bestim­mer-Schlüs­sel“ in den Hän­den. Den über­ga­ben ihr KWG-Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Kauf­mann und Bür­ger­meis­ter Erich Scha­per zum Ende des ers­ten Schul­ta­ges.

 

Mit ein biss­chen Krib­beln im Bauch sind die Bad Salz­det­fur­t­her Grund­schü­ler ges­tern Mor­gen ins neue Schul­jahr gestar­tet. Nicht nur, dass die Som­mer­fe­ri­en zu Ende waren. Nein, sie muss­ten auch erst­mals einen neu­en Schul­weg bewäl­ti­gen. Statt zum Papen­berg ging es nun an den Sothen­berg.

 

In den Som­mer­fe­ri­en war die gan­ze Schu­le umge­zo­gen (die­se Zei­tung berich­te­te). Ein Kraft­akt für Haus­meis­ter Gui­do Erd­mann, der alles koor­di­niert hat­te. Dann rück­ten auch schon die Leh­rer an und räum­ten alles in die Klas­sen­räu­me ein, was sie kurz vor den Feri­en zusam­men mit den Kin­dern in Kar­tons ver­staut hat­ten. Und tat­säch­lich war die Grund­schu­le Lam­me­tal dann auch pünkt­lich zum ers­ten Schul­tag start­klar.

 

Was lan­ge währt, wird end­lich gut“, fass­te Scha­per die lan­ge Ent­ste­hungs­ge­schich­te zusam­men. 2010 hat­ten sich die poli­ti­schen Gre­mi­en erst­mals mit dem The­ma Zukunft der Grund­schu­le beschäf­tigt. Vie­le Men­schen sei­en invol­viert gewe­sen, erklär­te er den Kin­dern den Pro­zess der Ent­schei­dungs­fin­dun­gen.

 

Für die Stadt sind die Schu­len die wich­tigs­ten Ein­rich­tun­gen. Und dafür geben wir unser wich­tigs­tes Kapi­tal – euch Kin­der“, so Scha­per. Am Ende eines lan­gen Dia­lo­ges stün­de nun aber ein gute Lösung, zeig­te er sich über­zeugt.

 

Haus­herr Kauf­mann rief die Mäd­chen und Jun­gen auf, ihre Schu­le nun erst ein­mal rich­tig zu ent­de­cken. Der Geschäfts­füh­rer der KWG, die das Gebäu­de der Schu­le vom Land­kreis gekauft und nun an die Stadt ver­mie­tet, rück­te dann auch end­lich den „Bestim­mer- Schlüs­sel“ her­aus und über­gab ihn an Schul­lei­te­rin Anja Büscher. Die bedank­te sich bei Kol­le­gen, Eltern und vor allen Din­gen bei den Kin­dern, die so flei­ßig bei der Pla­nung der neu­en Schu­le gehol­fen hat­ten.

 

Ihr habt Model­le gebaut und Bil­der gemalt“, schil­der­te Büscher. Vie­le Wün­sche der Kin­der, wie zum Bei­spiel die bun­ten Wän­de in den Räu­men, sei­en rea­li­siert wor­den. Aber nicht alle: Fern­se­her wird es auch wei­ter­hin nicht an den Decken der Klas­sen­zim­mer geben. Noch sei­en sicher­lich nicht alle Fra­gen geklärt, so Büscher. In der nahen Zukunft wür­de sich die Schu­le mit den The­men Schul­weg, Schü­ler­trans­port und Park­platz­not beschäf­ti­gen. Doch alle freu­en sich, nun end­lich im neu­en Gebäu­de durch­zu­star­ten.

 

Bevor die Mäd­chen und Jun­gen dann in den Fei­er­abend star­ten konn­ten, gab es noch Geschen­ke. Die KWG spen­diert den Kin­dern kurz vor Weih­nach­ten eine ganz beson­de­re Thea­ter­auf­füh­rung: Das TfN kommt nach Bad Salz­det­furth und führt für sie ein Stück auf. Und auch die Nach­barn kamen mit Prä­sen­ten: Ange­li­ka Mey­er, Lei­te­rin der Sothen­berg­schu­le, war der fes­ten Über­zeu­gung, dass man mit der neu­en Schu­le voll ins Schwar­ze getrof­fen hät­te und über­reich­te des­halb Fuß­ball­to­re für den Schul­hof.

 

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 12. Sep­tem­ber 2014

Veröffentlicht unter 2014