08. Juni 2015

Mir hat es dort gefallen und ich bin geblieben“

Kreiswohnbau ehrt treue Mieter — Erich Listner lebt seit 1953 in derselben Wohnung

Prost mit einem Glas Apfel­schor­le auf die Miet­ertreue: Erich List­ner lebt seit 1953 am Berg­manns­weg in Diek­hol­zen – immer in der­sel­ben Woh­nung. Foto: Caglar

Von Mella­nie Caglar

KREIS HILDESHEIM. Erich List­ner ist am 1. Okto­ber 1953 in eine Woh­nung im Haus Berg­manns­weg 6 in Diek­hol­zen ein­ge­zo­gen. Und: In die­ser lebt er noch heu­te. „Mir hat es dort gefal­len und ich bin geblie­ben“, begrün­det der 89-Jäh­ri­ge, war­um er sein Domi­zil nie gewech­selt hat.

 

Für sei­ne lang­jäh­ri­ge Treue ehr­te ihn nun sein Ver­mie­ter — die Kreis­wohn­bau — bei ihrem jähr­li­chen Mie­ter­ju­bi­lä­um. Zu die­sem hat­te das Woh­nungs­un­ter­neh­men rund 100 Miet­par­tei­en aus Stadt und Land­kreis in das Restau­rant Cooks and Wines zu Essen und Musik ein­ge­la­den. Die Gäs­te waren Mie­ter, die vor 25, 40, 50 und mehr als fünf Jahr­zehn­ten mit der Kreis­wohn­bau einen Ver­trag geschlos­sen haben. Gemein­sam kom­men sie auf mehr als 4000 Mie­ter­jah­re. 62 Jah­re davon steu­ert List­ner bei. Als er an den Berg­manns­weg zog, arbei­te­te er auf dem Schacht in Diek­hol­zen. In der 54 Qua­drat­me­ter gro­ßen Drei-Zim­mer-Woh­nung leb­te er gemein­sam mit sei­ner Frau, drei Kin­dern und sei­nem Schwie­ger­va­ter. Bei sei­nem Nach­barn war es noch enger, auch wenn sei­ne Woh­nung grö­ßer war. Als er 1966 umzog, waren es neun Kin­der. „Das ist heu­te gar nicht mehr mög­lich. Jun­gen und Mäd­chen sol­len getrenn­te Zim­mer haben und jedes Kind möch­te mög­lichst ein eige­nes Zim­mer“, sagt List­ner. Bevor er in Diek­hol­zen die Woh­nung bezog, hat­te er mit sei­ner Fami­lie in einem Forst­haus zwi­schen Och­ter­sum und dem Hei­de­krug am Stein­berg gelebt.

 

Der 89-Jäh­ri­ge ist mit 62 Jah­ren in der­sel­ben Woh­nung kein Ein­zel­fall. Fried­rich Büs­se aus Hil­des­heim ist seit 1954 nicht mehr umge­zo­gen und Hele­na Völ­kel aus Eime hat seit 1956 ihre Adres­se nicht geän­dert. Die drei ehr­te Kreis­wohn­bau- Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Kauf­mann bei der Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tung. Lisa Bil­gen­roth und Hen­ni Dietz, die seit 64 und 55 Jah­ren Mie­te­rin­nen des Woh­nungs­un­ter­neh­mens sind, waren nicht mit dabei.

 

Kauf­mann beton­te, dass jahr­zehn­te­lan­ge Miet­ertreue „in die­ser schnell­le­bi­gen Zeit etwas Beson­de­res ist.“ Die Mie­ter­fluk­tua­ti­on des Unter­neh­mens mit Sitz an der Kai­ser­stra­ße sei mit etwa 15 Pro­zent nor­mal. „Alle, die hier sit­zen, trei­ben die­sen Wert nach unten“, sag­te Kauf­mann an die zahl­rei­chen Gäs­te gewandt. „Es ist eine schö­ne Sache, wenn man Mie­ter hat, die so lan­ge bei uns woh­nen.“

 

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 06. Juni 2015

Veröffentlicht unter 2015