10. Juli 2014

50 Euro für jedes Lebensjahr

Der Hil­des­hei­mer Tafel ste­hen eini­ge grö­ße­re Aus­ga­ben bevor: Sie braucht einen neu­en Kühl­trans­por­ter und einen Cad­dy. damit der Ver­ein das auch finan­zie­ren kann, hat die Kreis­wohn­bau Hil­des­heim in die Tasche gegrif­fen. Zu sei­nem 50. Geburts­tag wünsch­te sich der Geschäfts­füh­rer der Kreis­wohn­bau, Mat­thi­as Kauf­mann (rechts), kein Geburts­tags­ban­kett, son­dern eine Spen­de an eine sozia­le Ein­rich­tung. Die Wahl fiel nicht schwer: Schon lan­ge ver­bin­det die Kreis­wohn­bau und die Hil­des­hei­mer Tafel eine Part­ner­schaft. So ver­mie­tet Kauf­mann der Tafel die Räu­me des Kin­der- und Jugend­re­stau­rants K-Bert, das mitt­ler­wei­le sehr gut ankommt. „Wir wol­len das K-Bert jetzt auch für Älte­re öff­nen“, sagt die Geschäfts­füh­re­rin, Anne­lo­re Res­sel. Mit den Spen­den wür­de nicht nur der Ein­rich­tung, son­dern vie­len Men­schen gehol­fen. „Wir sam­meln etwa 30 Ton­nen Lebens­mit­tel in der Woche“, die­se wer­den dann an Bedürf­ti­ge und sozia­le Ein­rich­tun­gen wei­ter­ge­ge­ben. „Für jedes sei­ner 50 Lebens­jah­re spen­den wir 50 Euro“, erklärt der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de der kom­mu­na­len Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft, Klaus Bru­er – und ein Stück Kuchen gab es trotz­dem noch zum Geburts­tag. hsc/Foto: schei­we

 

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 10. Juli 2014

Veröffentlicht unter 2014

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Geschäftspartner,

 

seit dem 11.05.2020 haben wir unsere Geschäftsstellen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
Bitte nutzen Sie dieses Angebot im Interesse Ihres eigenen Schutzes und des Schutzes unserer Mitarbeiter nur, wenn Ihr persönliches Erscheinen nicht vermeidbar ist. Ansonsten sind wir auch gern per Telefon oder Mail für Sie da.
Wenn Sie uns besuchen, bitten wir Sie
- einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen,
- sich in die vorgeschriebene Besucherliste einzutragen und
- die Abstandsvorschriften (>1,50m)
zu beachten.
Vielen lieben Dank und bleiben Sie gesund.
Ihre kwg