30. Mai 2011

Aktiv Nachbarschaft erleben

Nachbarschaftstreff an der Bethelner Landstraße gestern offiziell eingeweiht

Gro­nau. In und an den Häu­sern der Kreis­wohn­bau Hil­des­heim an der Bethel­ner Land­stra­ße in Gro­nau hat sich in den ver­gan­ge­nen Mona­ten aller­hand getan. Über eine Mil­li­on Euro sind in die Hand genom­men wor­den, um die Gebäu­de in Schuss zu brin­gen und einen Nach­bar­schafts­treff ein­zu­rich­ten. Ges­tern wur­de letz­te­rer offi­zi­ell ein­ge­weiht.

Der Geschäfts­füh­rer der Kreis­wohn­bau, Mat­thi­as Kauf­mann, beton­te, dass die Men­schen heut­zu­ta­ge deut­lich älter wer­den – aber auch ein­sa­mer: „Der­zeit leben durch­schnitt­lich 2,2 Per­so­nen in einem Haus­halt, schon bald wird die­se Zahl sin­ken. Die Ein-Per­so­nen- Haus­hal­te wer­den zuneh­men.“

 

Der Leineberglandchor

Der Lei­ne­berg­land­chor unter der Lei­tung von Chris­ti­an Wolf erfreut die Teil­neh­mer mit schwung­vol­lem Chor­ge­sang. Foto: Gre­ber

Einweihungsfeier Bethelner Landstraße

Vie­le Besu­cher kom­men zur Ein­wei­hungs­fei­er, um sich über das neue Ange­bot an der Bethel­ner Land­stra­ße zu infor­mie­ren. Für das Rah­men­pro­gramm und das leib­li­che Wohl ist gesorgt. Der Erlös kommt dem Kin­der­schutz­bund Gro­nau zugu­te. Foto: Gre­ber

Aktiv Nachbarschaft erleben

Es wird alles ver­sucht zu ermög­li­chen, damit Men­schen zusam­men­kom­men kön­nen“, sagt Land­rat Rai­ner Weg­ner. Mit auf dem Bild Samt­ge­mein­de­bür­ger­meis­ter Rai­ner Mer­tens, Mat­thi­as Kauf­mann (Kreis­wohn­bau), Björn Men­khaus (Johan­ni­ter) und Nach­bar­schafts­treff-Lei­ter Andre­as Ben­ke (v.l.). Foto: Gre­ber

Johanniter-Unfall-Hilfe

Vie­le Besu­cher inter­es­sie­ren sich für die neue Anlauf­stel­le für alle Genera­tio­nen, die die Johan­ni­ter-Unfall-Hil­fe betreibt. Foto: Gre­ber

Daher soll die­sem Trend mit dem Nach­bar­schafts­treff etwas ent­ge­gen­ge­setzt wer­den. „Men­schen sol­len Nach­bar­schaft aktiv erle­ben kön­nen“, so Kauf­mann. Land­rat Rei­ner Weg­ner hob her­vor, dass die Kreis­wohn­bau der­zeit den sozia­len Wohn­raum attrak­ti­ver gestal­tet. Der Land­kreis ist der größ­te Gesell­schaf­ter des Unter­neh­mens. „Der Nach­bar­schafts­treff ist eine zukunfts­träch­ti­ge Ein­rich­tung“, sag­te der Land­rat und füg­te hin­zu: „Es wird alles ver­sucht zu ermög­li­chen, damit Men­schen zusam­men­kom­men kön­nen.“

 

Samt­ge­mein­de­bür­ger­meis­ter Rai­ner Mer­tens lob­te die her­vor­ra­gen­de Aus­stat­tung und freu­te sich, dass der Nach­bar­schafts­treff nicht nur für die Mie­ter der KWG-Woh­nun­gen zur Ver­fü­gung steht, son­dern für alle Bür­ger der Samt­ge­mein­de Gro­nau. Björn Men­khaus, Dienst­stel­len­lei­ter für die Orts­ver­bän­de Hil­des­heim und Gro­nau: „Wir sind stolz, hier mit­zu­wir­ken. Es wur­de etwas geschaf­fen, wo sich Bür­ger betei­li­gen und ein­brin­gen kön­nen.

 

Der Nach­bar­schafts­treff ist eine gute Anlauf­stel­le. Jetzt liegt es an den Bür­gern, das Ange­bot anzu­neh­men und mit­zu­ge­stal­ten.“ In den Räu­men sol­len viel­fäl­ti­ge Begeg­nun­gen und Kon­tak­te ermög­licht wer­den sowie das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment und das Zusam­men­le­ben der Genera­tio­nen geför­dert wer­den. Regel­mä­ßi­ge Ver­an­stal­tun­gen wie Lesun­gen, Spie­le­aben­de und Koch­kur­se sol­len hier ange­bo­ten wer­den.

 

Lei­ter der neu­en Ein­rich­tung ist Andre­as Ben­ke von der Johan­ni­ter-Unfall-Hil­fe. Er steht für die Bera­tung in allen Fra­gen des täg­li­chen Lebens zur Ver­fü­gung und stellt die Ver­an­stal­tun­gen auf die Bei­ne. Als ers­tes lädt Ben­ke zu einem „Kenn­lern­früh­stück“ am Mitt­woch, 8. Juni, ab 9.30 Uhr in den Nach­bar­schafts­treff ein. Geöff­net ist die neue Ein­rich­tung mon­tags in der Zeit von 9.30 bis 11.30 Uhr, mitt­wochs von 16 bis 18 Uhr und frei­tags von 9.30 bis 11.30 Uhr. Tele­fo­nisch ist der Lei­ter Andre­as Ben­ke unter der Ruf­num­mer 05182/9095933 erreich­bar.

 

Quel­le: Lei­ne-Deis­ter-Zei­tung, 30. Mai 2011

Veröffentlicht unter 2011