11. Oktober 2019

Außen schon hui, innen geht es weiter

Umbau des Salinenhauses am Bad Salzdetfurther Kurhaus schreitet voran / Richtfest ist für Ende Oktober geplant

Die Arbei­ten am Sali­nen­haus lau­fen auf Hoch­tou­ren. Das Are­al am Bad Salz­det­fur­ther Kur­park gleicht einer Groß­bau­stel­le. FOTO: MICHAEL VOLLMER

Von Micha­el Voll­mer

Bad Salz­det­furth. Der Umbau des Sali­nen­hau­ses am Bad Salz­det­fur­ther Kur­park läuft auf vol­len Tou­ren. „Der Roh­bau ist wei­test­ge­hend abge­schlos­sen. Nun geht es mit gro­ßen Schrit­ten an den Innen­aus­bau“, berich­tet Diplom-Inge­nieur Hei­ko Kol­li­en, der das auf­wän­di­ge Bau­pro­jekt im Auf­trag der Kreis­wohn­bau­ge­sell­schaft (KWG) beglei­tet. Die KWG hat­te das Gebäu­de im Jahr 2017 gekauft. Wie berich­tet soll spä­ter ein­mal im Erd­ge­schoss das Berg­bau­mu­se­um einen neu­en Stand­ort fin­den.

 

Der Charme des gro­ßen Raums mit den Metall­säu­len bleibt in der Aus­stel­lung wei­test­ge­hend erhal­ten. In einem angren­zen­den Gebäu­de­teil wird ein Kin­der­gar­ten mit zwei Grup­pen ein­ge­rich­tet. Im Ober­ge­schoss ent­ste­hen drei betreu­te Senio­ren­wohn­grup­pen. Jeder Bewoh­ner erhält sein eige­nes Appar­te­ment. Ein Gemein­schafts­be­reich lädt auf der Ebe­ne spä­ter eben­falls zum Ver­wei­len ein. Im Innen­be­reich wird alles bar­rie­re­frei aus­ge­baut. Der Auf­zugs­schacht ist bereits instal­liert.

 

Der an der Stirn­sei­te zum Altenund Pfle­ge­heim Wil­lig vor vie­len Jah­ren errich­te­te Anbau wur­de bereits vor meh­re­ren Wochen abge­ris­sen. An der Stel­le ist ein neu­er Anbau ent­stan­den, über den die Besu­cher künf­tig in das Muse­um gelan­gen. Dort fin­den die Besu­cher spä­ter ein­mal die Toi­let­ten. „Nach den Mau­rer­ar­bei­ten geht es mit dem Ver­blen­den wei­ter“, erläu­tert Hei­ko Kol­li­en.

 

Im Ober­ge­schoss wer­de nun die Decke ein­ge­zo­gen. Außer­dem stün­den Vor­ar­bei­ten für die Fern­wär­me auf der Lis­te. Das Richt­fest ist für den 28. Okto­ber vor­ge­se­hen. Und wie sieht es mit dem Zeit­plan aus? „Wir hän­gen etwas ent­ge­gen der ursprüng­li­chen Pla­nung. Das hängt damit zusam­men, dass aus wirt­schaft­li­chen Grün­den die ursprüng­lich geplan­te Sanie­rung der Salz­ab­la­ge­run­gen nicht erfolgt ist. Statt­des­sen wur­de in zwölf Abschnit­ten ein Mau­er­wer­ker­satz vor­ge­nom­men. Das war sehr auf­wän­dig und hat lei­der ent­spre­chend Zeit gekos­tet“, berich­tet der Bau­in­ge­nieur. Die Fer­tig­stel­lung des neu gestal­te­ten Sali­nen­hau­ses ist nach den bis­he­ri­gen Pla­nun­gen für Spät­som­mer 2020 vor­ge­se­hen. Ob der Ter­min gehal­ten wer­den kann, hängt aber auch von den Wet­ter­be­din­gun­gen im kom­men­den Win­ter ab. Um auf Num­mer sicher zu gehen, wer­den die Fens­ter pro­vi­so­risch geschlos­sen.

 

Die auf dem Are­al neu gebau­te Lager­hal­le, die sich in dem Ensem­ble durch die Holz­ver­klei­dung abhebt, ist bereits fer­tig­ge­stellt. Neben der Mög­lich­keit, dort Expo­na­te auf­zu­be­wah­ren, kön­nen die Muse­ums­mit­ar­bei­ter in einer klei­nen Werk­statt auch die eine oder ande­re Repa­ra­tur erle­di­gen.

 

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 11. Okto­ber 2019

Veröffentlicht unter 2019

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Geschäftspartner,

 

seit dem 11.05.2020 haben wir unsere Geschäftsstellen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
Bitte nutzen Sie dieses Angebot im Interesse Ihres eigenen Schutzes und des Schutzes unserer Mitarbeiter nur, wenn Ihr persönliches Erscheinen nicht vermeidbar ist. Ansonsten sind wir auch gern per Telefon oder Mail für Sie da.
Wenn Sie uns besuchen, bitten wir Sie
- einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen,
- sich in die vorgeschriebene Besucherliste einzutragen und
- die Abstandsvorschriften (>1,50m)
zu beachten.
Vielen lieben Dank und bleiben Sie gesund.
Ihre kwg