27. Juli 2012

Bagger machen Platz für High-Tech-Wohnen

Beginn der Bauarbeiten für neues Bauprojekt der Kreiswohnbau an der Hildesheimer Straße

Sar­stedt (skn). An der Hil­des­hei­mer Stra­ße haben die Bau­ar­bei­ten für das neue Wohn-Pro­jekt der Kreis­wohn­bau begon­nen. In der „Argen­tum“ getauf­ten Anla­ge sol­len ins­ge­samt 25 bar­rie­re­freie Woh­nun­gen ent­ste­hen.

 

Dabei han­delt es sich um ein Pilot­pro­jekt, das die Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft zusam­men mit der Johan­ni­ter-Unfall-Hil­fe initi­iert hat. Rund 3,5 Mil­lio­nen Euro kos­tet das Bau­vor­ha­ben.

 

Das beson­de­re dabei: Es han­delt sich nicht ein­fach um senio­ren­ge­rech­te Woh­nun­gen. Viel­mehr kön­nen die zukünf­ti­gen Bewoh­ner umfang­rei­che Dienst­leis­tun­gen der Johan­ni­ter nut­zen. Dazu gehört ein 24-Stun­den-Haus­not­ruf. Aber auch Ein­käu­fe, Fahr­dienst, Menü-Ser­vice, Fuß­pfle­ge oder ein mobi­ler Fri­seur wer­den auf Wunsch und gegen Bezah­lung ange­bo­ten. Außer­dem wer­den die Woh­nun­gen mit High-Tech aus­ge­stat­tet. Von einem klei­nen Tablet-Com­pu­ter aus kön­nen die Mie­ter die Hei­zung regeln, das Licht ein­schal­ten, die Fens­ter öff­nen oder auch Bröt­chen ordern. Und wenn der Bewoh­ner ver­reist ist, gie­ßen die Johan­ni­ter auf Wunsch die Blu­men und lee­ren den Brief­kas­ten. Die Nach­fra­ge nach den Woh­nun­gen ist laut Kreis­wohn­bau bereits jetzt rie­sen­groß. Es gibt mehr Inter­es­sen­ten als Woh­nun­gen zur Ver­fü­gung ste­hen. In etwa einem Jahr soll „Argen­tum“ den Pla­nun­gen zufol­ge fer­tig gestellt sein.

 

Quel­le: Sar­sted­ter Anzei­ger der Hil­des­hei­mer All­ge­mei­nen Zei­tung, 26. Juli 2012

Veröffentlicht unter 2012

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Geschäftspartner,

 

seit dem 11.05.2020 haben wir unsere Geschäftsstellen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
Bitte nutzen Sie dieses Angebot im Interesse Ihres eigenen Schutzes und des Schutzes unserer Mitarbeiter nur, wenn Ihr persönliches Erscheinen nicht vermeidbar ist. Ansonsten sind wir auch gern per Telefon oder Mail für Sie da.
Wenn Sie uns besuchen, bitten wir Sie
- einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen,
- sich in die vorgeschriebene Besucherliste einzutragen und
- die Abstandsvorschriften (>1,50m)
zu beachten.
Vielen lieben Dank und bleiben Sie gesund.
Ihre kwg