23. August 2013

Bagger startet Bauprojekt Argentum

Liegnitzer Straße wegen Kanalbauarbeiten gesperrt / Erst danach wird die Stichstraße gebaut

Sar­stedt (ph). Das Bau­pro­jekt der Kreis­wohn­bau wirft sei­ne Schat­ten vor­aus, und zwar auf die Lie­gnit­zer Stra­ße. Die ist seit ein paar Tagen voll gesperrt, der Bag­ger hat die Stra­ße auf­ge­ris­sen, wo Kanal­an­schlüs­se ver­legt wer­den. Das Gan­ze ist der ers­te Schritt für den Bau des Wohn­pro­jek­tes Argen­tum an der bis­he­ri­gen Frei­flä­che zwi­schen der Lie­gnit­zer und der Bres­lau­er Stra­ße. Zunächst soll dort die Erschlie­ßungs­stra­ße gebaut wer­den, die einen Bereich mit nied­ri­ge­ren Häu­sern von dem etwas höhe­ren Block vorn trennt.

 

Die­ses Wohn­pro­jekt nimmt Rück­sicht auf die ver­än­der­te Nach­fra­ge nach Woh­nun­gen. Vie­le Senio­ren, die der­zeit noch im Eigen­heim leben, wün­schen sich klei­ne­re und vor allem bar­rie­re­freie Woh­nun­gen, die ver­kehrs­güns­tig und nah zum Zen­trum lie­gen. In Sar­stedt steht ein ers­tes Argen­tum-Pro­jekt kurz vor dem Abschluss: Das Miets­haus in der Hil­des­hei­mer Stra­ße soll dem­nächst bezo­gen wer­den.

 

Dabei hat die Kreis­wohn­bau fest­ge­stellt, dass eini­ge Inter­es­sen­ten nicht mie­ten, son­dern lie­ber kau­fen wol­len, und dar­aus ist die­ses Pro­jekt ent­stan­den. An der Lie­gnit­zer Stra­ße ent­ste­hen im vor­de­ren Bereich 23 Zwei- bis Drei­zim­mer­woh­nun­gen mit Grö­ßen zwi­schen 60 und 93 Qua­drat­me­tern. Die Woh­nun­gen wer­den kom­plett aus­ge­stat­tet ver­kauft, und das zu Qua­drat­me­ter­prei­sen zwi­schen 2100 und 2600 Euro je nach Lage.

 

Die Woh­nun­gen im Erd­ge­schoss wer­den zusätz­lich einen klei­nen Gar­ten bekom­men, den die Eigen­tü­mer selbst gestal­ten kön­nen, dazu eine eben­erdi­ge Ter­ras­se. Denn vie­le Inter­es­sen­ten haben gera­de ihre Häus­chen ver­kauft, dann kön­nen sie zumin­dest einen klei­nen Gar­ten behal­ten.

 

Quel­le: Sar­sted­ter Anzei­ger der Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 23. August 2013

Veröffentlicht unter 2013