06. August 2014

Betonlaster stehen Schlange

Letzte Geschossdecke der KWG-Wohnanlage an der Oberstraße wird gegossen

Von Andrea Hem­pen

BAD SALZDETFURTH. 70 bis 80 Kubik­me­ter Beton braucht es, um die letz­te Geschoss­de­cke der neu­en Wohn­an­la­ge in der Bad Salz­det­fur­ther Ober­stra­ße zu gie­ßen. Da ein Beton­las­ter nur etwa sie­ben Kubik­me­ter fasst, stan­den die Fahr­zeu­ge ges­tern Schlan­ge. Vier Rie­sen-Mischer aus Gos­lar war­te­ten am Mit­tag gedul­dig auf dem Sei­ten­strei­fen an der Boden­bur­ger Stra­ße, bis der fünf­te sei­ne Ladung abge­las­sen hat­te. Dann steu­er­te der nächs­te die Bau­stel­len­ein­fahrt an. Mit einer spe­zi­el­len Anla­ge pump­ten die Bau­ar­bei­ter den Beton auf die 500 Qua­drat­me­ter gro­ße Flä­che.

 

Auf dem Gelän­de des eins­ti­gen Hotels Kai­ser­hof wird seit dem ver­gan­ge­nen Jahr gear­bei­tet. Bald drei Jah­re stand die Immo­bi­lie leer und nun erin­nert nur noch der Ein­gangs­be­reich des roten Back­stein­hau­ses an sei­ne Geschich­te. Denn die­ser Gebäu­de­teil ist noch ori­gi­nal erhal­ten, auch eine gro­ße denk­mal­ge­schütz­te Sei­ten­wand steht noch. Mäch­ti­ge Holz­stüt­zen sichern die­se alte Fas­sa­de ab.

 

Dahin­ter ent­steht ein Neu­bau. Für Men­schen jeden Alters baut die Kreis­wohn­bau­ge­sell­schaft (KWG) dort 18 bar­rie­re­freie Woh­nun­gen. Anfang März des kom­men­den Jah­res – so ist es geplant – wer­den die ers­ten Mie­ter ein­zie­hen kön­nen. Bis dahin haben die Bau­ar­bei­ter unter der Lei­tung des Archi­tek­tur­bü­ros Him­stedt und Kol­li­en aus Hil­des­heim noch eini­ges zu tun.

 

Nach der letz­ten Beton­de­cke bil­det ein Holz-Geschoss den Abschluss, wie Hei­ko Kol­li­en erklärt. „Bis­lang läuft alles nach Plan“, ist der Archi­tekt zufrie­den. Am 10. Sep­tem­ber soll das Richt­fest gefei­ert wer­den.

 

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 05. August 2014

Veröffentlicht unter 2014