27. Februar 2017

Der Kaiserhof ist für alle da

In den ASB-Räumen treffen sich vor allem Senioren, doch nun gibt es auch Angebote für Eltern und Babysitter

Die Kin­der­kran­ken­schwes­ter Ani­ka Neu­ber bie­tet ab März in der ASB-Tages­pfle­ge in Bad Salz­det­furth ver­schie­de­ne The­men­aben­de an. Bereichs­lei­ter Sören Hoff­mann freut sich über das neue Ange­bot. FOTO: VOLLMER

Von Micha­el Voll­mer

Bad Salz­det­furth. Was ist zu tun, wenn sich das Kind bei einem Sturz das Knie auf­ge­schla­gen hat oder eine Zecke in der Haut steckt? Das sind nur zwei Punk­te, über die Ani­ka Neu­ber im Rah­men von ver­schie­de­nen The­men­aben­den ab März in den Räu­men der ASB-Tages­pfle­ge in Bad Salz­det­furth infor­mie­ren will. Das Ange­bot rich­tet sich nicht nur an die Müt­ter und Väter, son­dern auch an Groß­el­tern, Baby­sit­ter, Tages­müt­ter und ande­re Inter­es­sier­te. „Im Fokus steht der Per­so­nen­kreis, mit dem das Kind regel­mä­ßig zu tun hat“, erklärt die Kin­der­kran­ken­schwes­ter, die seit 2004 im St.-Bernward-Krankenhaus Hil­des­heim auf der Kin­der­in­ten­siv­sta­ti­on arbei­tet. Im Okto­ber ver­gan­ge­nen Jah­res hat sie die Fa mili­en­pra­xis „Gol­de­ne Mit­te“ ins Leben geru­fen. Mit einer Heil­prak­ti­ke­rin und einer Still­be­ra­te­rin möch­te Ani­ka Neu­ber Eltern bera­ten, wei­ter­bil­den und Bin­dun­gen stär­ken.

 

Beim zwei­tei­li­gen The­men­abend „Schnel­le Hil­fe für Kin­der“ geht es um die ers­ten Maß­nah­men, bei klei­nen und gro­ßen Not­fäl­len. „Wich­tig ist es, der jewei­li­gen Situa­ti­on sicher und kom­pe­tent zu begeg­nen“, betont die 38-Jäh­ri­ge, Mut­ter von drei Kin­dern. Ein wei­te­rer Kurs, der sich an wer­den­de Eltern rich­tet, beschäf­tigt sich mit der „Sanf­ten Säug­lings­pfle­ge“. So gibt es Tipps zum Wickeln, Baden, Schla­fen und der Pfle­ge. Eben­so erfah­ren die Teil­neh­mer, wel­che Din­ge für Neu­ge­bo­re­ne wirk­lich wich­tig sind.

 

Beim Attach­ment Paren­ting oder auch bin­dungs­ori­en­tier­ter Erzie­hung ist es wich­tig, sich auf Augen­hö­he zu begeg­nen. Die jewei­li­ge Bezugs­per­son reagiert nicht nur auf die Signa­le des Säug­lings, son­dern ver­bringt auch mög­lichst viel Zeit in enger kör­per­li­cher Nähe mit dem Kind. „An den Aben­den geht es zunächst um die Grund­la­gen“, erklärt die Kin­der­kran­ken­schwes­ter.

 

Fol­gen­de Ter­mi­ne sind für die The­men­aben­de vor­ge­se­hen: Schnel­le Hil­fe für Kin­der, 9. und 16. März sowie 4. und 11. Mai, jeweils von 19 bis 21 Uhr; Sanf­te Säug­lings­pfle­ge, 30. März und 18. Mai, 19 bis 21 Uhr, Kos­ten 20 Euro; Attach­ment Paren­ting, 6. April und 8. Juni, 19 bis 20.30 Uhr, Kos­ten 15 Euro. Info­aben­de für eine bin­dungs­för­dern­de Schmet­ter­lings­mas­sa­ge nach Tho­mas Harms sind für den 27. April und 15. Juni, 19 Uhr, geplant.

 

Ani­ka Neu­ber bit­tet um Anmel­dung unter der Ruf­num­mer 01 79 / 7 60 89 25 oder per Mail an ani­ka. n@web.de. Treff­punkt ist jeweils die ASB-Tages­pfle­ge in der Ober­stra­ße 5. Der Bad Salz­det­fur­ther ASB-Bereichs­lei­ter Sören Hoff­mann freut sich über das neue Ange­bot. „Wir haben mit der Krab­bel­grup­pe, die sich jeden Frei­tag hier trifft, ja auch schon einen Nach­mit­tag den Kin­dern gewid­met“, so der Bad Salz­det­fur­ther. An den ande­ren Tagen ste­hen die Senio­ren in den ASB-Räu­men im Mit­tel­punkt, zudem leben im Argen­tum Kai­ser­hof zum gro­ßen Teil älte­re Men­schen. Koope­ra­tio­nen, wie mit Ani­ka Neu­ber, könn­ten auch dazu bei­tra­gen, die viel­schich­ti­ge Arbeit des Arbei­ter-Sama­ri­ter-Bun­des vor Ort bekann­ter zu machen. „Wir bli­cken natür­lich auch auf stei­gen­de Gebur­ten­zah­len und eine Mög­lich­keit, die Attrak­ti­vi­tät der Stadt zu erhö­hen“, sagt der Bereichs­lei­ter.

 

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 27. Febru­ar 2017

Veröffentlicht unter 2017