13. März 2017

Eingreifende Handlungen“ sollen wieder gewürdigt werden

Landkreis lobt „Preis für Zivilcourage“ aus / Nominierungen bis 1. April möglich

KREIS. Zum drit­ten Mal in Fol­ge lobt der Land­kreis Hil­des­heim den „Preis für Zivil­cou­ra­ge“ aus. „Zivil­cou­ra­ge hat etwas mit Tap­fer­keit zu tun – und mit dem Mut, sich für huma­ne und demo­kra­ti­sche Wer­te und für ande­re Men­schen ein­zu­set­zen“, erklärt Kreis­de­zer­nent Hel­fried Bas­se, der auch den Jury-Vor­sitz über­nimmt.

 

Mit dem Preis möch­te der Land­kreis cou­ra­gier­tes Ver­hal­ten wür­di­gen. Alle Men­schen, die den Mut auf­brach­ten, in Not­si­tua­tio­nen zu han­deln, und zur Auf­klä­rung einer Straf­tat bei­getra­gen haben, ohne sich selbst in Gefahr zu bege­ben, kön­nen vor­ge­schla­gen wer­den. Nomi­niert wer­den kön­nen alle Bür­ger aus dem Land­kreis, deren beruf­li­che Auf­ga­be nicht die Abwen­dung von Gefah­ren ist, die aber den­noch im ver­gan­ge­nen Jahr Zivil­cou­ra­ge bewie­sen haben. Die Aus­wahl wird von der Jury, bestehend aus Hel­fried Bas­se, Kri­mi­nal­haupt­kom­mis­sa­rin Gabrie­le Frei­er, Mathi­as Kauf­mann (Geschäfts­füh­rer der Kreis­wohn­bau), dem Künst­ler Enri­co Gar­bel­mann und Wolf­gang Moe­ger­le, Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Alger­mis­sen als Ver­tre­ter der Städ­te und Gemein­den im Land­kreis, getrof­fen.

 

Der Preis, ein aus Alu­mi­ni­um gegos­se­ner Hand­ab­druck des Preis­trä­gers als aus­drucks­star­kes Zei­chen für eine cou­ra­gier­te „ein­grei­fen­de Hand­lung“, soll am Diens­tag, 9. Mai, im Rah­men einer Fei­er­stun­de durch Land­rat Olaf Levo­nen ver­lie­hen wer­den. Die Idee für den Hand­ab­druck stammt von Gabel­mann, gefer­tigt wird der Preis von der Fir­ma KSM. Vor­schlä­ge nimmt Kri­mi­nal­haupt­kom­mis­sa­rin Gabrie­le Frei­er bis Sonn­abend, 1. April, unter der Ruf­num­mer 05121/ 939107 oder unter post­fach- praevention@pihi. polizei.niedersachsen.de ent­ge­gen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen kön­nen unter www.landkreishildesheim. de/zivilcourage abge­ru­fen wer­den.

 

Quel­le: Lei­ne Deis­ter Zei­tung, 13. März 2017

Veröffentlicht unter 2017