02. April 2014

Jetzt sind alle Zimmer belegt

Jobcenter und ASB beziehen ehemalige Gästevilla des Kaiserhofs

Bad Salz­det­furth (uli). Die Com­pu­ter sind ange­schlos­sen, die Akten ein­ge­räumt, die Tele­fo­ne klin­geln – das Job­cen­ter ist umge­zo­gen und wie­der ein­satz­be­reit. Wo einst im ehe­ma­li­gen Gäs­te­haus des Hotels Kai­ser­hof Tou­ris­ten und Geschäfts­leu­te über­nach­tet haben, betreu­en nun die ins­ge­samt 17 Beschäf­tig­ten der Bad Salz­det­fur­ther Nie­der­las­sung des Job­cen­ters Hil­des­heim Men­schen aus Bad Salz­det­furth, Bocke­nem und Lam­sprin­ge.

 

Die Mit­ar­bei­ter des Job­cen­ters waren in der Stadt bis­lang an zwei Stand­or­ten unter­ge­bracht, muss­ten ihre Akten mit dem Ein­kaufs­wa­gen über die Stra­ße schie­ben. Ein unhalt­ba­rer Zustand für die Behör­de, die sich auf die Suche nach neu­en Räu­men mach­te. Da kam Mat­thi­as Kauf­mann, Geschäfts­füh­rer der Kreis­wohn­bau GmbH, ins Spiel. Denn die KWG hat­te mitt­ler­wei­le den leer­ste­hen­den Kai­ser­hof mit des­sen Gäs­tevil­la gekauft und such­te nach geeig­ne­ten Mie­tern (die­se Zei­tung berich­te­te).

 

Im Mai ver­gan­ge­nen Jah­res unter­zeich­ne­ten KWG und Job­cen­ter Hil­des­heim den Miet­ver­trag, erin­ner­te des­sen neu­er Geschäfts­füh­rer Hen­rik Ste­en. Er bedank­te sich auch bei Bür­ger­meis­ter Erich Scha­per, der das Job­cen­ter bei der Suche nach einer neu­en Unter­kunft unter­stützt hat­te.

 

Jetzt sit­zen San­dra Bet­tels, die Lei­te­rin des Bad Salz­det­fur­ther Job­cen­ters, und ihr Team qua­si gleich bei Scha­per neben­an. Ledig­lich eine gro­ße Bau­stel­le trennt das Rat­haus von den Arbeits­ver­mitt­lern. Dort schrei­tet das nächs­te KWG-Vor­ha­ben zügig vor­an. Denn die errich­tet gleich im Anschluss an die ehe­ma­li­ge Gast­stät­te Kai­ser­hof das „ARGENTUM“, das senio­ren­ge­rech­te Woh­nun­gen beher­ber­gen wird. Etwa ein Jahr wird noch ver­ge­hen, bis die ers­ten Mie­ter ein­zie­hen kön­nen. Inter­es­sen­ten gibt es bereits. Und nicht nur das.

 

Fest steht auch schon, dass in den Gast­wirt­schafts­räu­men der Arbei­ter-Sama­ri­ter-Bund eine Tages­pfle­ge ein­rich­ten und den Mie­tern auf Wunsch auch häus­li­che Pfle­ge anbie­ten wird. Der ASB wird außer­dem ins Ober­ge­schoss der Gäs­tevil­la ein­zie­hen und von dort aus sei­ne mobi­le Pfle­ge orga­ni­sie­ren. Mar­kus Dolat­ka und Sören Hoff­mann nah­men gemein­sam mit Job­cen­ter-Che­fin San­dra Bet­tels den sym­bo­li­schen Schlüs­sel für das frisch sanier­te Gebäu­de ent­ge­gen.

 

Dass die KWG „Ver­ant­wor­tung für ein Stück Bad Salz­det­fur­ther Stadt­ent­wick­lung über­nom­men hat“ freu­te auch Land­rat Rei­ner Weg­ner. Für Erich Scha­per ging damit sogar ein gro­ßer Wunsch in Erfül­lung. Denn vie­le Jah­re hat­te die gro­ße Immo­bi­lie am Rat­haus-Park­platz leer gestan­den.

 

San­dra Bet­tels und Mar­kus Dolat­ka freu­en sich auf die Zeit in den neu­en Büros. „Vor andert­halb Jah­ren sind wir hier­her gekom­men und herz­lich auf­ge­nom­men wor­den“, so Dolat­ka. So wie sich die ASB-Geschäf­te ent­wi­ckel­ten, sei es der rich­ti­ge Schritt gewe­sen, sich hier nie­der­zu­las­sen. Die Tages­pfle­ge­ein­rich­tung und die Senio­ren­woh­nun­gen sei­en dann künf­tig noch mal eine ganz neue Mög­lich­keit.

 

Mehr als 1000 Kun­den betreu­en Bet­tels und ihr Job­cen­ter-Team künf­tig von den neu­en Räu­men aus. Und die sol­len dem­nächst noch mit den Kun­den, Nach­barn und vie­len Gäs­ten bei einem Fest ordent­lich ein­ge­weiht wer­den.

 

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 02. April 2014

Veröffentlicht unter 2014