22. Februar 2018

Matthias Kaufmann übernimmt Ausschussvorsitz auf Verbandsebene

vdw-Ver­bands­di­rek­tor Hei­ner Pott (von links), Heinz Wen­sing und Mat­thi­as Kauf­mann.

Hannover/Hildesheim. Mat­thi­as Kauf­mann, seit 2006 Geschäfts­füh­rer der kwg Hil­des­heim, enga­giert sich auch auf Bun­des- und Lan­des­ebe­ne für die Belan­ge der Woh­nungs­wirt­schaft. Bereits seit Jah­ren gehört der 53-Jäh­ri­ge zum Ver­bands­rat des GdW Bun­des­ver­band deut­scher Woh­nungs- und Immo­bi­li­en­un­ter­neh­men und des Ver­ban­des der Woh­nungs- und Immo­bi­li­en­wirt­schaft Nie­der­sach­sen Bre­men (vdw). Jetzt hat er auch den Vor­sitz des vdw-Fach­aus­schus­ses für Pla­nung und Tech­nik über­nom­men. Er ist damit Nach­fol­ger von Heinz Wen­sing (Vor­stand beim Spar- und Bau­ver­ein Han­no­ver), der das Gre­mi­um 16 Jah­re gelei­tet hat.

 

In dem Aus­schuss sind Archi­tek­ten und Inge­nieu­re aus nie­der­säch­si­schen und Bre­mer Woh­nungs­un­ter­neh­men ver­tre­ten. Ins­ge­samt gehö­ren zum vdw 170 Woh­nungs-gesell­schaf­ten und –genos­sen­schaf­ten. Aus Hil­des­heim sind neben der kwg auch die gbg und der Beam­ten-Woh­nungs-Ver­ein in dem Ver­band orga­ni­siert. „Wir wer­den im Fach­aus­schuss auch künf­tig aktu­el­le Fra­ge­stel­lun­gen rund um Neu­bau, Sanie­rung von Woh­nungs­be­stän­den, Ener­gie­ef­fi­zi­enz von Wohn­ge­bäu­den und gesetz­li­che Neue­run­gen dis­ku­tie­ren“, kün­dig­te Kauf­mann an.

 

Der vdw Ver­band der Woh­nungs- und Immo­bi­li­en­wirt­schaft Nie­der­sach­sen Bre­men ver­tritt die

 

Inter­es­sen von 170 Woh­nungs­un­ter­neh­men. In ihren rund 400.000 Woh­nun­gen leben fast eine Mil­li­on Men­schen. In Nie­der­sach­sen gehört jede fünf­te Miet­woh­nung zum Bestand der vdw-Mit­glieds­un­ter­neh­men, im Land Bre­men liegt der Anteil sogar bei 41 Pro­zent. Die vdw-Mit­glieds­un­ter­neh­men sind somit die wich­tigs­ten Anbie­ter von Miet­woh­nun­gen in den bei­den Län­dern.

 

Quel­le: vdw Nie­der­sach­sen Bre­men, 21.02.2018

Veröffentlicht unter 2018