03. September 2018

Neue Kinderkrippe in Sillium feiert Richtfest

Ab Frühjahr 2019 will die Gemeinde Holle das Gebäude für 30 Kinder nutzen

SILLIUM. Zwei­ein­halb Mona­te ist es her, dass Klaus Hucht­hau­sen und Mat­thi­as Kauf­mann Sei­te an Sei­te den ers­ten Spa­ten­stich in den Boden ramm­ten, jetzt ste­hen der Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Hol­le und der Geschäfts­füh­rer der kwg bereits vor dem Roh­bau der neu­en Kin­der­krip­pe in Sil­li­um. Im Früh­jahr 2019 sol­len die Bau­ar­bei­ten abge­schlos­sen sein.

Die neue Kin­der­krip­pe ent­steht an der Schul­stra­ße.

Zwei Grup­pen von je 15 Kin­dern im Alter zwi­schen einem und drei Jah­ren bie­tet das 400 Qua­drat­me­ter gro­ße Gebäu­de dann Platz. Ein über­dach­ter und beheiz­ter Gang ver­bin­det den Neu­bau mit dem bestehen­den Kin­der­gar­ten „Wir­bel­wind“. 1,07 Mil­lio­nen Euro hat das Vor­ha­ben gekos­tet. Bau­herr ist die Gesell­schaft für Kom­mu­na­le Immo­bi­li­en Hil­des­heim (GKHI). „Die Zusam­men­ar­beit ist pro­fes­sio­nell, wie man es sich nur wün­schen kann“, betont Bür­ger­meis­ter Hucht­hau­sen. „Auf kon­ven­tio­nel­lem Weg hät­ten wir das nicht so schnell, nicht so preis­wert geschafft.“bst

 

Quel­le: Kehr­wie­der am Sonn­tag,  02. Sep­tem­ber 2018 

Veröffentlicht unter 2018