30. März 2012

Neue Rettungswache wird gebaut

Die KWG baut das Gebäude nach dem Investormodell

KREIS HILDESHEIM. Jetzt kann end­lich gebaut wer­den. Nach eini­gen Anlauf­schwie­rig­kei­ten haben Land­rat Rei­ner Weg­ner und Mat­thi­as Kauf­mann, Geschäfts­füh­rer der Kreis­wohn­bau Hil­des­heim GmbH (KWG), einen Ver­trag zum Neu­bau der Ret­tungs­wa­che Seh­lem unter­schrie­ben. Die KWG baut die Ret­tungs­wa­che nach dem Inves­tor­mo­dell. Die­ses Modell hat sich bereits bei den Neu­bau­ten der Ret­tungs­wa­chen in Alfeld und Bocke­nem bewährt.

 

Der Neu­bau kann in Angriff genom­men wer­den: Land­rat Rei­ner Weg­ner und Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Kauf­mann unter­zeich­nen die Ver­trags­un­ter­la­gen. Jochen Kieh­ne und Fach­dienst­lei­ter Tors­ten Köh­ler sowie Ralf Oel­kers (KWG) schau­en über die Schul­tern. Foto:Ips

Der Zuschlag erfolg­te nach einer bun­des­wei­ten Aus­schrei­bung. Der­zeit ist die Ret­tungs­wa­che Seh­lem in einer ehe­ma­li­gen Schlach­te­rei an der Haupt­stra­ße unter­ge­bracht. Der Neu­bau wur­de erfor­der­lich, da sie nur über eine Fahr­zeug­stell­flä­che ver­fügt. Auch die Auf­ent­halts- und Ruhe­räu­me waren bis­her nur für eine Fahr­zeug­be­sat­zung aus­ge­legt. Um eine bedarfs­ge­rech­te Ver­sor­gung des Ret­tungs­dienst­be­rei­ches Bad Salz­det­furth, Lam­sprin­ge und Sib­bes­se sicher­stel­len zu kön­nen, wur­de ein Gut­ach­ten in Auf­trag gege­ben. Das Ergeb­nis: Für eine bedarfs­ge­rech­te Ver­sor­gung ist ein zwei­tes Mehr­zweck­fahr­zeug (MZF) in der gesam­ten Woche von 7 bis 23 Uhr bereit­zu­stel­len. Um die­sen Erfor­der­nis­sen zuent­spre­chen, wur­de der Neu­bau einer moder­nen Ret­tungs­wa­che mit jetzt zwei Fahr­zeug­stell­flä­chen sowie einer Flä­che für ein Reser­ve­fahr­zeug zwin­gend not­wen­dig. Nach Abstim­mung mit dem Inves­tor wird die Ret­tungs­wa­che an der Even­ser Stra­ße errich­tet. Der Bau­be­ginn ist für Juni die­sen Jah­res geplant.

 

Die KWG ver­pflich­tet sich zudem, die Ret­tungs­wa­che an den jeweils beauf­trag­ten Leis­tungs­er­brin­ger zu ver­mie­ten. Mit dem Betrieb der Ret­tungs­wa­che Seh­lem sowie der Sicher­stel­lung der Not­fall­ret­tung und des Kran­ken­trans­por­tes ist ab April 2012 die Arbei­ter-Sama­ri­ter- Bund gemein­nüt­zi­ge Gesell­schaft für Sozi­al­diens­te und Kran­ken­trans­por­te mbH beauf­tragt wor­den.

 

Quel­le: Lei­ne Deis­ter Zei­tung, 30. März 2012

Veröffentlicht unter 2012

Sehr geehrte Kunden,

aufgrund des Corona-Virus und der empfohlenen Schutzmaßnahmen ist unser Betrieb leider für Besucher geschlossen. Mit dieser Maßnahme möchten wir Sie und unsere MitarbeiterInnen schützen.
In dringenden Fällen erreichen Sie uns während unserer Geschäftszeiten telefonisch unter 05121/976-0, per Mail oder nach telefonischer Terminvereinbarung.
Ihre persönlichen Ansprechpartner erreichen Sie wie gewohnt unter den bekannten Kontaktdaten.
Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte bleiben Sie gesund!
Ihre