28. Oktober 2013

Neuer Eingang zur BMX-Strecke

Jugendliche sprühen mit Hilfe von Künstler Ole Görgens Graffiti auf Garagenwände

Sar­stedt (skn). Zwei Gara­gen­wän­de der Kreis­wohn­bau an der Möri­ke­stra­ße haben vier Jugend­li­che aus Sar­stedt mit Graf­fi­tis ver­ziert – unter fach­kun­di­ger Anlei­tung des Hil­des­hei­mer Spray-Künst­lers Ole Gör­gens. Zuerst haben sie Ent­wür­fe gezeich­net, dann mit der Sprüh­do­se auf den Wän­den die von Gör­gens vor­ge­zeich­ne­ten Flä­chen mit Far­be besprüht. Das Ergeb­nis kann sich sehen las­sen.

 

Die Kreis­wohn­bau hat­te vor Kur­zem die Gara­gen saniert. Nun soll­ten die grau­en Wän­de etwas bun­ter wer­den. Zugleich woll­te die Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft auch ver­hin­dern, dass sich dort ille­ga­le Spray­er aus­to­ben, wie Kreis­wohn­bau-Mar­ke­ting-Mit­ar­bei­ter Mila­no Wer­ner erläu­tert.

 

Um das The­ma BMX-Räder soll­te es auf den Graf­fi­tis gehen. Schließ­lich befin­det sich direkt hin­ter den Gara­gen die Sar­sted­ter Dirt-Bike-Stre­cke.

Die Gara­gen bil­den nun mit den BMX-Moti­ven und dem Schrift­zug „Bike-Park“ qua­si den Weg­wei­ser zu dem Fahr­rad-Par­cours.

 

Das Unter­neh­men beauf­trag­te Ole Gör­gens damit, die Gara­gen mit Hil­fe von Sar­sted­ter Jugend­li­chen zu besprü­hen. Mit dem Ergeb­nis ist Wer­ner sehr zufrie­den: „Das gefällt mir rich­tig gut. Ich bin begeis­tert.“

 

Gör­gens arbei­tet seit sie­ben Jah­ren als Graf­fi­ti-Künst­ler. Jeden Tag ver­ziert er Haus- und Gara­gen­wän­de oder auch Innen­räu­me mit sei­nen Graf­fi­tis. Von ihm stammt unter ande­rem die Dar­stel­lung des Archi­tek­ten Hase in der Hase­stra­ße und ein spek­ta­ku­lä­res Bild eines roten Sofas über einer Bank an der Lilie in Hil­des­heim.

 

Bei dem Sar­sted­ter Pro­jekt haben an den drei Tagen ins­ge­samt nur vier Kin­der mit­ge­macht. „Wir haben mit mehr gerech­net“, räumt Stadt­ju­gend­pfle­ger Tho­mas Schlü­ter ein. Graf­fi­ti-Pro­jek­te für Jugend­li­che hat es zwar schon gege­ben, etwa im Klecks – aller­dings noch nie unter pro­fes­sio­nel­ler Anlei­tung.

 

Den Jun­gen und Mäd­chen hat die Arbeit mit Ole Gör­gens gefal­len. „Es hat sehr viel Spaß gemacht“, sagt Zazie Duval. Die 14-Jäh­ri­ge hat­te noch nie zuvor eine Spray­do­se in der Hand und konn­te trotz­dem dank der Anlei­tung des Künst­lers eige­ne Moti­ve auf­sprü­hen. „Am meis­ten hat mir gefal­len, die Buch­sta­ben zu gestal­ten“, sagt sie strah­lend.

 

Zum ers­ten Mal hat die Kreis­wohn­bau ein Gebäu­de mit einem pro­fes­sio­nel­len Graf­fi­ti besprü­hen las­sen. Nach den guten Erfah­run­gen kann sich Wer­ner durch­aus eine Neu­auf­la­ge vor­stel­len: „Ich will nicht aus­schlie­ßen, dass wir das noch ein­mal an ande­rer Stel­le wie­der­ho­len.“

 

Quel­le: Sar­sted­ter Anzei­ger der Hil­des­hei­mer All­ge­mei­nen Zei­tung, 26. Okto­ber 2013

Veröffentlicht unter 2013

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Geschäftspartner,

 

seit dem 11.05.2020 haben wir unsere Geschäftsstellen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
Bitte nutzen Sie dieses Angebot im Interesse Ihres eigenen Schutzes und des Schutzes unserer Mitarbeiter nur, wenn Ihr persönliches Erscheinen nicht vermeidbar ist. Ansonsten sind wir auch gern per Telefon oder Mail für Sie da.
Wenn Sie uns besuchen, bitten wir Sie
- einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen,
- sich in die vorgeschriebene Besucherliste einzutragen und
- die Abstandsvorschriften (>1,50m)
zu beachten.
Vielen lieben Dank und bleiben Sie gesund.
Ihre kwg