01. Oktober 2019

Neuer Partner für Nachwuchsforscher

kwg unterstützt Explore Science-Centers und den Wettbewerb Jugend forscht

Mat­thi­as Ull­rich (links) und Mat­thi­as Kauf­mann besie­geln die Koope­ra­ti­on. FOTO: ANDREAS MAYEN

Von Andre­as May­en

Hil­des­heim. Meh­re­re Flie­gen mit einer Klap­pe schla­gen wol­len die kwg, die Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft des Land­krei­ses, die Hi-Reg und der Ver­ein Open MINT mit einer Koope­ra­ti­on. Open MINT betreibt das Explo­re Sci­ence-Cen­ter in Hil­des­heim. Im Okto­ber eröff­net wäh­rend der Job-Dating-Days ein wei­te­res Sci­ence-Cen­ter in der BBS in Alfeld. Die kwg will das Sci­ence-Cen­ter dabei unter­stüt­zen, jun­ge Men­schen für natur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­sche The­men zu begeis­tern. „Von dem Geld wol­len wir Per­so­nal finan­zie­ren, Mate­ri­al und wei­te­re Aus­stat­tung anschaf­fen“, sagt Mar­git­ta Rudolph, 2. Vor­sit­zen­de von Open MINT, „die jun­gen Leu­te fin­den im Explo­re Sci­ence-Cen­ter einen Ort vor, an dem sie for­schen und expe­ri­men­tie­ren kön­nen.“ Mit wie viel Geld die kwg die Pro­jek­te unter­stützt, möch­te deren Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Kauf­mann nicht sagen.

 

Gegrün­det wur­de das Explo­re Sci­ence-Cen­ter vor gut einem Jahr. „Die Reso­nanz der Unter­stüt­zer ist groß“, freut sich Rudolph, die auch Geschäfts­füh­re­rin der Volks­hoch­schu­le ist. Inzwi­schen hat sich das Sci­ence-Cen­ter auch bei Kin­dern und Jugend­li­chen eta­bliert: „Es gibt kei­nen Tag, an dem bei uns nichts pas­siert.“ Die Besu­cher kön­nen dort ihrer Krea­ti­vi­tät frei­en Raum las­sen. Sie müs­sen dort kei­ne Auf­ga­ben lösen, son­dern kom­men mit einer Fra­ge oder Beob­ach­tung und suchen selbst nach einer Lösung. Rudolph: „Aller­dings sind dort immer auch Fach­leu­te, die sie bei ihren Expe­ri­men­ten unter­stüt­zen.“

 

Mat­thi­as Ull­rich ist Vor­sit­zen­der von Open MINT. Er ist mit der Reso­nanz nach dem ers­ten Jahr mehr als zufrie­den: „Gut ange­nom­men wer­den auch die Feri­en­pro­gram­me.“ Er ver­tritt zudem die Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft Hi-Reg, den zwei­ten Koope­ra­ti­ons­part­ner der kwg. Die Hi-Reg ist zusam­men mit der Spar­kas­se HGP und Bosch einer der Haupt­wirt­schafts­pa­ten des Regio­nal-Wett­be­werbs Hil­des­heim von Jugend forscht und Schü­ler expe­ri­men­tie­ren. Der regio­na­le Jugend forscht-Wett­be­werb ist mit 100 Teil­neh­mern der größ­te Wett­be­werb in Nie­der­sach­sen, vor Han­no­ver und weit vor Braun­schweig. Doch nicht nur die Men­ge zählt, die Bei­trä­ge haben durch­weg eine hohe Qua­li­tät. Ull­rich: „In die­sem Jahr kom­men zwei Bun­des­sie­ger aus Hil­des­heim. Es ist schon sehr sel­ten, dass Teil­neh­mer aus einer Regi­on es an die Spit­ze schaf­fen.“

 

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 01. Okto­ber 2019

Veröffentlicht unter 2019