06. November 2020

Schwertransport für kwg-Stadthaus geplant

14 Wohnungen / Halteverbot in Südstraße bleibt bestehen

Auf dem Hin­ter­hof an der Burg­stra­ße 20 begin­nen in den kom­men­den Wochen die Arbei­ten für den Neu­bau eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses. Es soll im Früh­jahr 2022 bezugs­fer­tig sein.

VON KIM HÜSING

Gro­nau – An der Burg­stra­ße 20, zwi­schen katho­li­scher Kir­che und DRK-Alten­heim, soll auf dem hin­te­ren Grund­stück ein Mehr­fa­mi­li­en­haus ent­ste­hen. Die Kreis­wohn­bau­ge­sell­schaft (kwg) Hil­des­heim hat das Grund­stück vor gerau­mer Zeit erwor­ben und bereits im ver­gan­ge­nen Jahr unge­nutz­te Tei­le eines alten Anbaus abge­ris­sen. Das Mehr­fa­mi­li­en­haus zur Burg­stra­ße hin­ge­gen bleibt bestehen. Im

Die Kreis­wohn­bau­ge­sell­schaft (kwg) Hil­des­heim plant auf dem Hin­ter­hof ein Stadt­haus mit 14 bar­rie­re­frei­en Woh­nun­gen. Die­se Visua­li­sie­rung zeigt die West-Ansicht.

hin­te­ren Teil des Grund­stücks ist ein Stadt­haus mit 14 bar­rie­re­frei­en Woh­nun­gen geplant. Außer­dem sol­len hier Car­ports und Park­plät­ze entstehen.

 

Das Grund­stück liegt in unmit­tel­ba­rer Nähe zur Lei­ne. Daher gestal­te sich das

Bau­grund­ver­hält­nis schwie­rig, wie Caro­lin Schlie­baum von der kwg infor­miert. Die Grün­dung müs­se daher über Verdrängungspfähle

Im Bereich der Süd­stra­ße gilt das Hal­te­ver­bot werk­tags zwi­schen 6 und 18 Uhr wei­ter­hin. FOTOS: HÜSING

erfol­gen, um in etwa acht Meter Tie­fe auf trag­fä­hi­gen Boden zu sto­ßen. Für die­se Tie­fen­grün­dung wer­den schwe­re Bohr­ge­rä­te benö­tigt. „Sie kön­nen nicht durch den sehr engen und neu­ge­stal­te­ten Innen­stadt­be­reich geführt wer­den“, erläu­tert Caro­lin Schlie­baum. Die benö­tig­ten Lenk- und Kur­ven­ra­di­en der Spe­di­ti­on sei­en aus­schließ­lich über die Süd­stra­ße gege­ben. Des­halb bleibt das Hal­te­ver­bot in der Süd­stra­ße, das bereits durch die Stadt für die Zeit des Umbaus der Haupt­stra­ße ein­ge­rich­tet wur­de, erhal­ten. Es gilt werk­tags von 6 bis 18 Uhr und bleibt bis min­des­tens Ende des Jah­res bestehen, wie die kwg infor­miert. „Wir bit­ten die Anlie­ger um Ver­ständ­nis“, so Caro­lin Schlie­baum. Der Schwer­trans­port für die Bohr­ge­rä­te wird in der 48. Kalen­der­wo­che, das heißt in der Woche vor dem ers­ten Advent, erfol­gen. Der genaue Tag wird von der kwg noch bekanntgegeben.

 

Bezugs­fer­tig sol­len die 14 neu­en Zwei- und Drei­zim­mer­woh­nun­gen im Stadt­haus an der Burg­stra­ße 20 im Früh­jahr 2022 sein, so die Pla­nung der kwg.

 

Quel­le: Lei­ne-Deis­ter-Zei­tung, 06. Novem­ber 2020

Veröffentlicht unter 2020

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Geschäftspartner,

 

seit dem 11.05.2020 haben wir unsere Geschäftsstellen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
Bitte nutzen Sie dieses Angebot im Interesse Ihres eigenen Schutzes und des Schutzes unserer Mitarbeiter nur, wenn Ihr persönliches Erscheinen nicht vermeidbar ist. Ansonsten sind wir auch gern per Telefon oder Mail für Sie da.
Wenn Sie uns besuchen, bitten wir Sie
- einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen,
- sich in die vorgeschriebene Besucherliste einzutragen und
- die Abstandsvorschriften (>1,50m)
zu beachten.
Vielen lieben Dank und bleiben Sie gesund.
Ihre kwg