20. November 2020

Neue Kita bis Ende des Jahres

Zeitplan für Gronau steht

Von Chris­ti­an Göke

Gro­nau. Die geplan­te Kin­der­ta­ges­stät­te an der West­al­lee in Gro­nau nimmt For­men an. Anfang Janu­ar soll vor­aus­sicht­lich der Bau begin­nen, wie der stell­ver­tre­ten­de Ver­wal­tungs­chef der Samt­ge­mein­de Lei­ne­berg­land, Tho­mas Men­sing, am Mitt­woch­abend in der Sit­zung des Bau­aus­schus­ses des Samt­ge­mein­de­ra­tes in Gro­nau mit­teil­te. Läuft alles wie geplant, kann die Kita Ende nächs­ten Jah­res die ers­ten Kin­der auf­neh­men und für drin­gend nöti­ge Ent­las­tung bei der Kin­der­be­treu­ung in der Samt­ge­mein­de sorgen.

 

Nach der­zei­ti­gem Stand betra­gen die Bau­kos­ten rund 1,6 Mil­lio­nen Euro und sind damit um etwa vier Pro­zent höher als noch im Mai die­ses Jah­res kal­ku­liert. Regio­na­le Bau­un­ter­neh­men sol­len das Gebäu­de auf Basis einer Pla­nung der kwg-Toch­ter­ge­sell­schaft GKHI (Gesell­schaft für Kom­mu­na­le Immo­bi­li­en Hil­des­heim) errichten.

 

In der Bau­aus­schuss-Sit­zung wur­de nun noch ein­mal über Ener­gie­spar­maß­nah­men bera­ten. Dabei waren sich die Kom­mu­nal­po­li­ti­ker einig, dass auf eine Däm­mung ver­zich­tet wird. Eine zusätz­li­che Däm­mung hät­te 5000 Euro gekos­tet, aber laut Exper­ten nur eine Erspar­nis von 0,6 Pro­zent gebracht.

 

Auch bes­se­re Fens­ter sei­en nicht not­wen­dig, da ohne­hin schon eine Drei­fach­ver­gla­sung ein­ge­plant sei. Aller­dings spra­chen sich die Mit­glie­der für die Instal­la­ti­on einer Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge, die mit Mehr­kos­ten in Höhe von 19.000 Euro zu Buche schlägt, aus. Sie soll die Ener­gie­bi­lanz um 20 Pro­zent ver­bes­sern, da sie die geplan­te Wär­me­pum­pe zur Kühl­funk­ti­on im Som­mer und Heiz­funk­ti­on im Win­ter mit Strom ver­sor­gen kann.

 

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 20. Novem­ber 2020

Veröffentlicht unter 2020

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Geschäftspartner,

 

seit dem 11.05.2020 haben wir unsere Geschäftsstellen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
Bitte nutzen Sie dieses Angebot im Interesse Ihres eigenen Schutzes und des Schutzes unserer Mitarbeiter nur, wenn Ihr persönliches Erscheinen nicht vermeidbar ist. Ansonsten sind wir auch gern per Telefon oder Mail für Sie da.
Wenn Sie uns besuchen, bitten wir Sie
- einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen,
- sich in die vorgeschriebene Besucherliste einzutragen und
- die Abstandsvorschriften (>1,50m)
zu beachten.
Vielen lieben Dank und bleiben Sie gesund.
Ihre kwg