Spen­de an Region-Sozialfonds

KWG spen­det 10 000 Euro, um Kin­der und Jugend­li­che zu erreichen

Hil­des­heim – Vor­weih­nacht­li­ches Geschenk: Die KWG (Kreis­wohn­bau­ge­sell­schaft) Hil­des­heim hat für den Sozi­al­fonds Regi­on Hil­des­heim 10 000 Euro  gespen­det. Ralf Igge­na, Pro­ku­rist der KWG, über­gab den Scheck an Maik Hoff­mann, Lei­ter des Amtes für Teil­ha­be und Reha­bi­li­ta­ti­on und  Geschäfts­füh­rer des Sozialfonds.

Zwar gibt es eine Viel­zahl von gesetz­lich ver­an­ker­ten Hilfs­mög­lich­kei­ten für Men­schen in ver­schie­dens­ten Not­si­tua­tio­nen, doch in Ein­zel­fäl­len rei­chen die­se manch­mal nicht aus. Hier setzt der Sozi­al­fonds Regi­on Hil­des­heim an, indem er zusätz­li­che Hil­fen zur Ver­fü­gung stellt, um sozia­le Här­ten zu ver­mei­den. Dabei ersetzt er nicht die gesetz­lich aus­ste­hen­den Hil­fen. Zuwen­dun­gen aus dem Sozi­al­fonds kön­nen Kin­der und Jugend­li­che, Men­schen mit Beein­träch­ti­gun­gen, alte und pfle­ge­be­dürf­ti­ge Men­schen oder Migran­tin­nen und Migran­ten erhalten.

Gesell­schaf­ter des Sozi­al­fonds sind der evan­ge­lisch­lu­the­ri­sche Kir­chen­kreis­ver­band Hil­des­heim, die Arbei­ter­wohl­fahrt Hil­des­heim-Alfeld, der Cari­tas-Ver­band für Stadt und Land­kreis Hil­des­heim, der DRK-Kreis­ver­band Hil­des­heim-Mari­en­burg und der Pari­tä­ti­sche Hil­des­heim-Alfeld. Der Sozi­al­fonds koope­riert bei sei­ner Tätig­keit mit den Sozi­al­diens­ten die­ser Ver­bän­de der Frei­en Wohl­fahrts­pfle­ge sowie den Schwan­ge­ren­be­ra­tungs­stel­len im Land­kreis Hildesheim.

Mit der dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­spen­de möch­te die KWG Kin­der und Jugend­li­che bezie­hungs­wei­se Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Land­krei­ses Hil­des­heim errei­chen und sie direkt und unmit­tel­bar unter­stüt­zen, um etwa Klas­sen­fahr­ten zu ermög­li­chen, Betreu­ung und Ver­sor­gung  bereit­zu­stel­len oder Equip­ment ver­füg­bar zu machen. „In Zei­ten wie die­sen sehen sich vie­le Fami­li­en ver­mehrt vor gänz­lich neue finan­zi­el­le Her­aus­for­de­run­gen gestellt“, sagt Ralf Igge­na. „Mit unse­rer Spen­de möch­ten wir genau da wir­ken und hel­fen, wo es drin­gend benö­tigt wird.“ Dabei geht es der KWG ganz bewusst um die Ein­zel­fall­hil­fe. „Bil­dung und schu­li­sche Akti­vi­tä­ten dür­fen kei­ne Fra­ge des Gel­des sein“, betont Mat­thi­as Kauf­mann. Dem Geschäfts­füh­rer der Kreis­wohn­bau­ge­sell­schaft sei ganz wich­tig, dass jedes Kind die not­wen­di­ge schu­li­sche Aus­rüs­tung bekom­men oder an der Klas­sen­fahrt teil­neh­men kann. „Vor die­sem Hin­ter­grund sind wir froh, dass wir über den Sozi­al­fonds der Regi­on Hil­des­heim Kin­dern und Jugend­li­chen im Land­kreis Hil­fe und Unter­stüt­zung anbie­ten können.“

Sozi­al­fonds-Geschäfts­füh­rer Maik Hoff­mann hat auch schon eine kon­kre­te Idee: „Eine Erwei­te­rung unse­res Schul­star­ter-Pakets zur Ein­schu­lung in die Schul­klas­se sie­ben ist hier­für beson­ders geeig­net. So kön­nen wir noch mehr Fami­li­en als bis­her dabei unter­stüt­zen, ihre Kin­der für die Schul­zeit mit dem benö­tig­ten Mate­ri­al aus­zu­stat­ten. Auch die Unter­stüt­zung von Kin­dern und Jugend­li­chen, damit die­se an Feri­en­frei­zei­ten teil­neh­men kön­nen, ist für uns sehr wich­tig. Wir freu­en uns sehr über die Spen­de der KWG, die uns etwas mehr Hand­lungs­spiel­raum ermög­licht. Im Namen aller Gesell­schaf­ter bedan­ke ich mich sehr herz­lich für die­se groß­zü­gi­ge Summe.“

Anträ­ge kön­nen bei den Bera­tungs­stel­len der Frei­en Wohl­fahrt­pfle­ge oder beim Sozi­al­fonds unter 05121/3094441 gestellt werden.

Quel­le: Lei­ne Deis­ter Zei­tung, 24.12.2022
Foto: Land­kreis Hildesheim