Start­team im Zen­trum der Hausärzte

19. Febru­ar 2022 — Tho­mas Wedig

Gesell­schaft gegrün­det, Dr. Bar­tels wird Leiter

Kreis Hil­des­heim. Sechs Kom­mu­nen haben ges­tern offi­zi­ell die bei­den Gesell­schaf­ten gegrün­det, die Trä­ger des in Alfeld geplan­ten Medi­zi­ni­schen Ver­sor­gungs­zen­trums mit Haus­ärz­ten und Extra-Ange­bo­ten wie Bera­tun­gen, Psy­cho­the­ra­pie und Apo­the­ke wer­den sol­len. Das Zen­trum soll vor allem dro­hen­den Eng­päs­sen bei der Haus­arzt­ver­sor­gung ent­ge­gen­wir­ken. Initia­tor ist der Ver­ein Regi­on Lei­ne­berg­land. In den Mit­glieds­kom­mu­nen Alfeld, Del­ligsen, Elze, Fre­den, Lei­ne­berg­land und Sib­bes­se haben die Räte schon den Weg geeb­net. In der Gemein­de Lam­sprin­ge steht der letz­te Beschluss noch aus, dürf­te aber nur noch eine For­ma­lie sein. Der Rat hat­te dort schon ein­stim­mig signa­li­siert, sich betei­li­gen zu wol­len. Ein Bei­tritt ist spä­ter noch möglich.

Das Lei­tungs­team

Ärzt­li­cher Lei­ter des MVZ wird Dr. Fried­rich Bar­tels, der lang­jäh­ri­ge Erfah­run­gen in einer Gemein­schafts­pra­xis in Elze und im dor­ti­gen MVZ gesam­melt hat. Ers­te ange­stell­te Ärz­tin ist Dr. Rena­te Mül­ler-Bar­tels, die eben­falls die nöti­gen Struk­tu­ren mit auf­bau­en soll. Kauf­män­ni­scher Geschäfts­füh­rer der über­ge­ord­ne­ten Gesell­schaft RVZ Lei­ne­berg­land gGmbH ist Thors­ten Laug­witz, Käm­me­rer der Stadt Alfeld. Die stra­te­gi­sche Geschäfts­füh­rung über­nimmt Mar­lies Bah­ren­berg, die künf­tig für die Ver­net­zung und Wei­ter­ent­wick­lung des Vor­ha­bens zustän­dig ist. In der MVZ Lei­ne­berg­land GmbH, der Kern­ge­sell­schaft für das Medi­zi­ni­sche, wird die kauf­män­ni­sche Geschäfts­füh­rung von Gabrie­le Dos­t­al (Dos­t­al & Part­ner) über­nom­men. Vor­sit­zen­der der Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung ist Vol­ker Senf­t­le­ben, Bür­ger­meis­ter der Samt­ge­mein­de Lei­ne­berg­land, sein Stell­ver­tre­ter Ste­phan Wil­lud­da, Bür­ger­meis­ter des Fle­ckens Del­ligsen. Der Vor­sitz und die Stell­ver­tre­tung sol­len rotie­rend unter den Gesell­schaf­tern wech­seln. Wenn sich das MVZ Lei­ne­berg­land in Alfeld eta­bliert hat, sol­len Zweig­nie­der­las­sun­gen in der Flä­che folgen.

Zwi­schen­lö­sung noch 2022

Die Stadt Alfeld als Grund­stücks­ei­gen­tü­me­rin, die Kreis­wohn­bau­ge­sell­schaft (kwg) als Inves­to­rin und der Regi­ons­ver­ein als Pro­jekt­ent­wick­ler haben ein geeig­ne­tes Grund­stück süd­lich des Fried­hofs am Wal­ter-Gro­pi­us- Ring in Alfeld gefun­den. Dort soll noch die­ses Jahr in einer Zwi­schen­lö­sung der Betrieb auf­ge­nom­men wer­den. Spä­tes­tens Anfang 2024 soll der Neu­bau bezugs­fer­tig sein.

Quel­le: Hil­des­hei­mer All­ge­mei­ne Zei­tung, 19.02.2022